28 Oktober 2015 Neuigkeiten

Release, we have

Von Shay Banon

swatches.jpgHier bei Elastic ist ein ganz besonderer Tag, den wir intern als Tag der „Release Bonanza“ bezeichnen. Von den meisten unserer Hauptprodukte gibt es frische Releases und am heutigen Tag werden sie aufeinander abgestimmt, um sicherzustellen, dass den Kunden die beste Erfahrung geboten wird, wenn sie zusammen benutzt werden.

Wir haben:

Elasticsearch 2.0 veröffentlicht. Ein wichtiger Meilenstein und eine Errungenschaft vom gesamten Team, dazu wunderbare Beiträge von der Community. Eine neue Art von Aggregationen namens Pipeline-Aggregationen, vereinfachte Query-DSL durch Zusammenführung von Query- und Filterkonzepten, bessere Komprimierungsoptionen, gehärtete Sicherheit durch Aktivierung eines Sicherheitsmanagers, Härten von FS-Verhalten (fsync, mehr Prüfsummen, atomare Umbenennungen), Leistung, konsistentes Mapping-Verhalten und vieles mehr. Im Bundle inbegriffen ist auch das Lucene 5-Release, welches zahlreiche Verbesserungen beinhaltet, einige davon von unserem Team initiiert.

twitter-screenshot.jpg

Kibana 4.2 veröffentlicht. Mit Support für Elasticsearch 2.0, dunklem Design, benutzerdefinerbaren Karten und vielen weiteren Verbesserungen. Viele der Änderungen in Kibana 4.2 fanden intern statt, da Kibana weiterentwickelt wird, um letztendlich externe Plugins zu unterstützen. Das bringt mich zum:

kibana-screenshot-release.jpg

Marvel 2.0 release. Elasticsearch 2.0-Kompatibilität, gestraffte Kenndaten, eine vereinfachte Benutzerobefläche, und als Wichtigstes eine komplette Umarbeitung als Kibana-Plugin, basierend auf der Kibana-Plattform. Dieser erste Versuch hilft uns dabei zu erkennen, was es bedeutet, ein Plugin für Kibana zu schreiben, und was wir benötigen, um es mit der Zeit allen Kibana-Benutzern zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus haben wir die Marvel-Funktionen für alle kostenlos gemacht, während die Unterstützung mehrerer Cluster eine kommerzielle Funktion ist.

screenshot-marvel.jpg

Sense 2.0 veröffentlicht. Auf eins folgt zwei. Wir haben auch Sense als ein Kibana-Plugin umgebaut. Mit Elasticsearch-Unterstützung, der Ausführung mehrerer Anfragen, Kopieren in Curl und vielem mehr. Außerdem konnten wir es endlich als Open Source freigeben.

introduction-screen-sense.jpg

Shield + Watcher 2.0 veröffentlicht. Wir haben viel Arbeit in Shield, unserem Sicherheitsprodukt für Elasticsearch, und Watcher, unserem Benachrichtigungs- und Verwaltungsprodukt, gesteckt. In Sachen Sicherheit haben wir eine unserer meist gewünschten Funktionen umgesetzt – Sicherheit auf Feld- und Dokumentebene, und zwar so, dass auch Lucene eingeschlossen ist. Unsere Nutzer können jetzt auch ihr eigenes Sicherheits-Plugin implementieren. In Watcher ist jetzt möglich, Watches zu deaktivieren und Benachrichtigungen an Slack und HipChats zu senden (wir mögen unsere Bot-Ops).

Logstash 2.0 veröffentlicht. Offizielle Unterstützung für Elasticsearch 2.0, saubere Shutdown-Semantik, pauschale Leistungsverbesserungen sowie Beats-Unterstützung.

Wie Sie sehen, ist dies ein großes Unterfangen, das alle unsere Produkte betrifft. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Produktteams und den Found-Entwicklern machen wir all dies auf Found verfügbar, unserem offiziell gehosteten Elasticsearch / Kibana-Angebot. 

Fetch with Cluster.png

Puh, ich muss erst mal Atem holen. Es ist beeindruckend und gleichzeitig spannend, was das Team geleistet hat! Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit im Unternehmen hier bei Elastic und mit all unseren Nutzern und aktiven Mitwirkenden in die Umsetzung unserer Hauptaufgabe resultiert: Produkte zu liefern, die unsere Nutzer lieben, an denen sie Spaß haben, mit denen sie erfolgreich und innovativ sein können. Vielen Dank.

„Ein Löwe – in Afrika?“ Wir sind noch nicht fertig, und ich höre mit diesem Teaser auf, der (wirklich) bald verfügbar sein wird ;)

monty-python-tiger-africa.jpg