icon

Elasticsearch searchable snapshots

Alles speichern und alles durchsuchen

Durchsuchbare Snapshots bieten ganz neue Möglichkeiten für das Speichern und Durchsuchen von Daten. Durchsuchen Sie Ihre in Snapshots gespeicherten Daten, egal ob auf AWS S3, Microsoft Azure Storage oder Google Cloud Storage, und profitieren Sie von deutlich geringeren Gesamtkosten.

videoImage

Richten Sie den Elasticsearch Service in der Elastic Cloud ein – ein paar Klicks genügen.

Kostenlos ausprobieren

Erkunden Sie die Dokumentation zu durchsuchbaren Snapshots.

Dokumentation lesen

Lesen Sie unseren Blogpost zur Vorstellung der durchsuchbaren Snapshots.

Blogpost lesen

Speicherkosten im Griff

Daten sind die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie Ihr Geschäft anbieten, absichern und vorschriftsmäßig führen können. Die Menge an Daten wächst in einem exponentiellen Tempo – ganz im Gegensatz zu Ihrem Budget –, sodass es aus Kostengründen oft nicht möglich ist, alle Daten zu speichern und durchsuchbar zu halten. Unternehmen brauchen daher eine Möglichkeit, die Nadel im Heuhaufen finden zu können, ohne gleich den gesamten Hof kaufen zu müssen. Durchsuchbare Snapshots sind eine solche Möglichkeit.

illustration-life-cycles.png
illustration-life-cycles.png

Lifecycle-Management für Daten

Je älter Daten werden und je weniger nach ihnen gesucht wird, desto dringender wird es aus Kostengründen, sich zu entscheiden, ob diese Daten gelöscht werden können oder weiter archiviert werden müssen. Eine Möglichkeit, Daten dennoch zu behalten, besteht darin, sie in einem Objektspeicher wie S3 zu speichern. Wenn man jedoch einmal etwas in diesen Daten suchen möchte, muss man sie in der Regel erst wiederherstellen – diese Daten stehen also für die Suche nicht direkt zur Verfügung. Durchsuchbare Snapshots erlauben das Durchsuchen von Daten auch dann, wenn sie nicht zuvor manuell wiederhergestellt wurden, und bieten damit eine Möglichkeit, Daten kostengünstig zu speichern und trotzdem durchsuchbar zu halten.

Objektspeicher zum Leben erweckt

Durch die Entkopplung des Speichers von der Rechenleistung können Sie AWS S3, Microsoft Azure Storage, Google Cloud Storage und andere Objektspeicher profitabler für sich nutzen. Ihre im Snapshot gespeicherten Daten bleiben durchsuchbar und Sie können gleichzeitig zum selben Preis 2- bis 20-mal so viele Daten wie zuvor speichern. Das hilft, die Gesamtkosten drastisch zu reduzieren.

Minusgrade bei den Kosten dank Tiers für „kalte“ und „eingefrorene“ Daten

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn Sie bei Bedarf eine unbegrenzte Menge von Daten direkt durchsuchen könnten, ohne dabei Abstriche bei Zugriff und Suchperformance machen zu müssen – und das alles zu niedrigstmöglichen Speicherkosten. Mit durchsuchbaren Snapshots wird dies möglich, denn sie bieten zwei erstklassige Datentiers, eine für „kalte“ und die andere für „eingefrorene“ Daten.

„Eingefroren“ ist das neue „heiß“

„Eingefroren“ ist das neue „heiß“

Die Suchperformance bei den Tiers für „kalte“ und „eingefrorene“ Daten ist hoch – so hoch, dass sie sich mit der Performance messen kann, die Mitbewerber in ihrer Tier für „heiße“ Daten bereitstellen. Die Ergebnisse von einfachen Begriffsabfragen für einen 4 TB großen Datensatz werden in wenigen Sekunden zurückgegeben, und der zweite Durchlauf, bei dem unser lokaler Cache zum Einsatz kommt, geht sogar noch schneller – die Performance liegt dann im Millisekundenbereich. Zusammen mit Features wie der asynchronen Suche und der Hintergrundsuche bieten wir das beste Sucherlebnis für diese Speicherklasse.

Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis

Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit den Datentiers für „kalte“ und „eingefrorene“ Daten können Sie bis zum 20-Fachen der schreibgeschützten Daten zu denselben Kosten speichern und so Ihre Gesamtkosten deutlich reduzieren. Vorbei die Zeiten, in denen ständig überlegt werden musste, welche Daten gelöscht werden sollen! Zudem sorgen die geringeren Gesamtkosten auch dafür, dass Sie mehr Daten speichern und durchsuchen, eine bessere Verfügbarkeit Ihrer Systeme sicherstellen, Ihre Daten und Ihre Infrastruktur besser schützen, Standards, Normen und Vorschriften besser einhalten und letztlich bessere Geschäftsergebnisse erzielen können.

Optimale Nutzung von Elastic Cloud

Wenn Sie Elastic Cloud nutzen, können Sie dank durchsuchbarer Snapshots mit dem gleichen monatlichen Speicherplatzbudget mehr Daten speichern. Mittels Funktionen für das Index-Lifecycle-Management können Sie die Aufbewahrungszeiten für die einzelnen Datentiers festlegen und anpassen und so schnell loslegen.

icon-quote

„Ich bin von den neuen Funktionen in Elasticsearch absolut begeistert – vor allem von den durchsuchbaren Snapshots. Das Speichern von Snapshots auf S3 zur günstigen Sicherung von Daten ist zwar ein übliches Architekturdesign, aber dass diese Daten nun durchsuchbar sind, erweitert unsere Möglichkeiten enorm und hat dazu geführt, dass wir unsere Total Cost of Service senken konnten.

‚Kalte‘ Daten mit S3-Replikaten haben sowohl aus Preis- als auch aus Performance-Sicht Vorteile. Ich bin schon gespannt, wie sich die Tier mit ‚eingefrorenen‘ Daten hinsichtlich Brauchbarkeit und Performance schlägt.“

Marcel MatusCloud Services Development Manager, SAP Concur

Elastic-Lösungen, die durchsuchbare Snapshots nutzen

Enterprise Search

Enterprise Search

Durchsuchbare Snapshots machen es erschwinglich und einfach, sämtliche Daten sowie historische Arbeitsplatzdatensätze zu speichern. So können Sie bei voller Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für die Datenspeicherung mehr Compliance-Daten speichern.

Observability

Observability

Mit durchsuchbaren Snapshots brauchen Sie nicht mehr zu entscheiden, welche Log-, Metrik- oder APM-Daten aus finanziellen Gründen gelöscht werden müssen. So können Sie ohne aufwendige Wiederherstellung der Daten aus dem Backup die Anwendungsperformance über viele Jahre hinweg zurückverfolgen oder Observability-Daten mit BI-Daten oder externen Daten kombinieren, um bessere Einblicke in das Kundenverhalten zu gewinnen und Trends zu erkennen.

Security

Security

Durchsuchbare Snapshots erleichtern Threat-Huntern und Analysten die Arbeit, denn sie bieten einfachen Zugang zu großen Mengen archivierter Security-Daten aus vielen Jahren. So können Sie sich bei Security-Untersuchungen stets sicher sein, dass Sie auf die nötigen Log-, Metrik- oder Sicherheitsereignisdaten zugreifen und sie durchsuchen können.