icon

Elastic Maps

Erkundung von Geodaten

Mit Elastic Maps können Sie Ihre Geodaten eingehend analysieren und verschiedene Indizes in ein und derselben Kartenansicht jeweils als eigene Ebene visualisieren. Auf diese Weise lassen sich Daten über den gesamten Elasticsearch-Bestand hinweg abfragen und miteinander in Beziehung setzen.

MarketoFEForm

Sehen Sie sich an, wie Sie Elastic Maps für Geodatenanalysen Ihrer Elasticsearch-Daten nutzen können.

Video ansehen

Informieren Sie sich, wie Sie mit Elastic Uptime potenzielle Sicherheitsanomalien, wie irreguläre Latenzzeiten und mehr, aufspüren können.

Video ansehen

Lassen Sie sich zum Elastic Certified Engineer ausbilden, um das Potenzial von Elasticsearch maximal nutzen zu können.

Weitere Informationen

Neu

Version 7.6 bietet die kategoriebasierte Formatierung auf einer Ebene, individuell anpassbare Textlabels für Punkte und Formen und intelligentere Farbbereiche.

Kartografisch aufbereitete Geodaten

Viele Nutzer des Elastic Stack suchen häufig nach dem „Wo“ von Ereignissen. Ob Sie Ihr Netzwerk vor Angreifern schützen, langsame Reaktionszeiten von Anwendungen an bestimmten Orten untersuchen oder einfach nur jemanden suchen, der Sie nach Hause bringt: Geodaten – und die Suche – spielen eine wichtige Rolle. Mit der Maps-App in Kibana erhalten Sie eine intuitive Lösung, die Ihnen dabei hilft, Ihre zeitbezogenen, strukturierten, Text- und anderen Elasticsearch-Daten mit Geodatenebenen anzureichern, damit Sie sinnvolle Fragen stellen (und beantworten) können.

Mehrere Quellen, eine Karte

Mit der Maps-App in Kibana können Sie Ebenen für einzelne Indizes über Landkarten legen. Und da sich die Ebenen aus Ihren verschiedenen Indizes auf ein und derselben Karte befinden, haben Sie die Möglichkeit, alle Ebenen auf einmal zu durchsuchen und sie zu filtern – in Echtzeit. So können Sie in derselben Ansicht in Ihrem SOC statische Serverstandorte zusammen mit dynamischen Angriffsorten überwachen. Wenn Sie etwas Interessantes finden, können Sie hineinzoomen und sich granulare Details wie individuelle Dokumente auf der Karte anzeigen lassen.

Mehr als nur Geo

Geografische Daten bieten mehr als nur Längen- und Breitengrade. Jede Stecknadel auf der Karte kann mit Metriken, einem Zeitstempel und zusätzlichen Metadaten verknüpft sein. Elasticsearch ist ein guter Speicher für alle Arten von Standortdaten – von Geopunkten bis zu Geoformen, wie Polygonen, Kreisen, Linien, Mehrfachlinien und Kästen. Und als Volltext-Suchmaschine, spaltenorientierter Datenspeicher und Metrikenspeicher für numerische Daten aller Art deckt Elasticsearch auch Analyseanforderungen ab, die über reine Geodaten hinausgehen.

Grenzenlose Analyse und schnelle Antworten

Der Elastic Stack vereint Geschwindigkeit mit Skalierung, Relevanz und dynamischen Visualisierungen und ermöglicht so tiefgehende Analysen auf der Basis Ihrer Geodaten. Mit der Maps-App und den Kibana-Dashboards können Sie auch jenseits herkömmlicher Erwartungen mit Ihren Daten interagieren. So lassen sich Daten nach auf Grenzen basierenden Formen filtern und nach Entfernung sortieren sowie Punkte auf einer Karte aggregieren. Aber Sie können auch Ihre bestehenden Elasticsearch-Daten und -Abfragen hinzufügen, Geodaten in Relevanz-Scores einfließen lassen und sie mit anderen Abfragen, wie Abfragen numerischer Daten, Keyword-Abfragen und Abfragen unter Verwendung natürlicher Sprache, kombinieren.

Kartenmaterial bereits integriert

Der Elastic Maps Service stellt Ihnen Ebenen, Vektorformen und Grundkarten bereit, die Sie als Ausgangspunkt nutzen können. Sehen Sie in Echtzeit zu, wie Ihre Daten mit detaillierten Vektorformen auf der Karte abgebildet werden, und zoomen Sie dann in die Bereiche ein, zu denen Sie mehr erfahren möchten – Ihnen stehen 18 Zoomebenen zur Verfügung, die bis auf die Ebene einzelner Straßen reichen. Noch mehr Optionen gefällig? Mit der Elastic Maps-App können Sie benutzerdefinierte Ebenen erstellen, dynamische Client-seitige Formatierungen nutzen und vieles andere mehr.

Jetzt ausprobieren

What just happened?

Elasticsearch and Kibana APIs automatically ingested sample data into Elasticsearch and Kibana with defined fields, searches, visualizations, dashboards, maps and workpads.

Machine Learning

Machine Learning hilft Ihnen, Anomalien in Ihren Geodaten zu finden. So können Sie standortspezifische Inkonsistenzen erkennen, Probleme untersuchen und Ursachen ermitteln.

Suche nach einer Uber-Mitfahrgelegenheit

Lesen Sie, wie Uber mithilfe von Elastic jede Sekunde mehr als 1.000 Abfragen verarbeitet und so eine Reihe unterschiedlicher Anwendungsfälle unterstützt.

Geo ist nur eine der Ebenen Ihrer Daten

Haben Sie Metriken? Proxy- oder Firewall-Logs? Dokumente mit Unmengen von Text? Zentralisieren Sie all diese Daten im Elastic Stack, um Analysen anzureichern, Betriebskosten zu senken und Ihre Architektur zu vereinfachen.

Metrics

Metrics

Zahlen zählen: CPU, Arbeitsspeicher und mehr.

Logs

Logs

Profitieren Sie von schnellem und skalierbarem Logging – zuverlässig und ohne Ausfälle.

SIEM

SIEM

Interaktive Untersuchung – schnell und ohne Limits.