1. August 2018 Neuigkeiten

Elasticsearch Service in der Elastic Cloud: Jetzt mit einem neuen Preismodell

Von Anurag Gupta

Wir haben dem Elasticsearch Service in der Elastic Cloud kürzlich eine Vielzahl neuer Features hinzugefügt. Unseren Kunden, die den Elasticsearch Service in der Elastic Cloud bereits nutzen, kann so ein flexibleres Preismodell zu Implementierungihrer Anwendungsfälle angeboten werden – von Suche, über Analytics bis hin zu Logging. Mit all diesen neuen Änderungen möchten wir unseren Kunden mehr Transparenz und Optionen bei der Preisgestaltung bieten.

Hier sind die Neuerungen unseres Preismodells:

  • Ein niedrigerer Anfangspreis von nur $16,40 / Monat (früher $45)
  • Ein kostenloses Grundangebot, um erste Einblicke zu gewinnen, ohne dabei das Budget zu strapazieren
  • Ein unkompliziertes Preismodell für jede Stack-Komponente und zugrunde liegende Hardwarekonfiguration  
  • Neue und transparente Snapshot-Speicher- und Datentransferkosten
  • Sichtbarkeit in Cloud-Ressourcen

Probieren Sie es aus – nutzen Sie unsere kostenlose 14-tägige Testphase

Wenn Sie ein derzeitiger Standardkunde des Elasticsearch Service in der Elastic Cloud mit monatlicher Abrechnung sind, wird sich das neue Preismodell bereits auf Ihrer nächsten Monatsabrechnung bemerkbar machen, mit maßgeblichen Einsparungen, je nach Ihren Anwendungsmustern.

Für Standard-, Gold- und Platinum-Kunden mit jährlicher Abrechnung werden Ihre aktuellen Cluster weiterhin, je nach Vertrag, jeden Monat in Rechnung gestellt. Alle anfallenden Gebühren über Ihren Kontingent hinaus werden automatisch mit dem neuen und günstigeren Preismodell berechnet.

Seite mit neuem Preismodell anzeigen

Zudem haben wir festgestellt, dass einige unserer Kunden bei der Zusammenfassung von Datentransfer-, Snapshot-Speicher- und Cluster-Kosten, für Komponenten zahlten, die sie nicht genutzt haben. Daher haben wir das Preismodell einfacher gestaltet, mit unabhängigen Gebühren für den Datentransfer (Eingang/Ausgang/zwischen Knoten), dem Snapshot-Speicher (Gesamtspeichergröße und Anfragen) und dem Deployment (Cluster-Knoten, Hochverfügbarkeit und Instanzkonfigurationen).

Damit Kunden die neuen Datentransfer- und Snapshot-Speicher-Kosten besser nachvollziehen können, verlängern wir unsere kostenfreie Promotionphase. Darüber hinaus berücksichtigen wir bei unserem kostenpflichtigen Angebot für Snapshot-Speicher und Datentransfer ein festgelegtes Volumen im Rahmen unseres kostenlosen Grundangebots.

Die neuen Deployment-Preise finden Sie auf der Seite Preismodell für den Elasticsearch Service.

Geringerer Startpreis

Ab heute können Sie ein neues Elasticsearch Service-Deployment für nur $16,40 / Monat erstellen. Durch diese mehr als 60%ige Kostenreduzierung vom ehemaligen Anfangspreis von $45 / Monat können Sie noch schneller loslegen. Zugleich wird es Ihnen noch leichter fallen, Elasticsearch Service als Bestandteil Ihrer Umgebung anzunehmen.

Separate Berechnung von Snapshot-Speicher- und Datentransferkosten 

Der Elasticsearch Service die beste Snapshot-Erstellung seiner Klasse – mit einem Backup der letzten 48 Stunden alle 30 Minuten – möchten wir den Kunden mehr Flexibilität in der Snapshot-Häufigkeit bieten. Diese Snapshot-Speicher- und Datentransferkosten sind nun in die folgenden Kategorien unterteilt:

Snapshot-Speicher:

  • Speicherkosten (GB/Monat)
  • Speicheranfragen (pro 1K-Anfragen)

Datentransfer:

  • In Ihre Deployments (die Ihre Cluster-Knoten und Kibana-Instanzen umfassen)
  • Aus Ihren Deployments
  • Zwischen den Knoten in Ihren Deployments (sofern Sie nicht über ein Deployment mit nur einem Knoten verfügen)

Neues kostenloses Grundmodell

Eine der spannendsten Neuigkeiten für unsere Deployments ist ein neues kostenloses Grundangebot, das Ihnen bei den ersten Schritten mit dem Elasticsearch Service hilftl.

Das kostenlose Grundangebot umfasst Folgendes pro Deployment:

  • Eine einzelne Kibana-Instanz (1 GB), verfügbar für die gesamte Lebensdauer des Deployments
  • Einen einzelnen Machine Learning-Knoten (1 GB), verfügbar für die gesamte Lebensdauer des Deployments

Darüber hinaus beinhaltet das kostenlose Grundangebot auch die folgenden Snapshot-Speicher- und Transferzuweisungen pro Konto:

  • Snapshot-Speicher
    • 100 GB Speicher über das gesamte Deployment
    • 100K API-Anfragen übergreifend über alle Deployments
  • Datentransfer
    • 100 GB Datentransfer (Eingang/Ausgang/zwischen den Knoten) übergreifend über alle Deployments

Wir planen, dies zukünftig auf weitere Komponenten des Elastic Stack auszuweiten.

Klares Preismodell

Neben diese günstigeren Optionen für die ersten Schritte werden die Elasticsearch Service-Preise nun in Größe und Anzahl der Verfügbarkeitszonen skaliert. Da jedes Deployment mehrere Knoten- und Instanztypen beinhalten kann, wie beispielsweise Elasticsearch-Datenknoten, Elasticsearch-Masterknoten und Kibana-Instanzen, wird jeder separat auf Ihrer Abrechnung mit einem separaten Preispunkt aufgeführt. Um festzustellen, wie Ihre Deployment-Kosten von den Änderungen betroffen sind, können Sie sich einfach die aktuelle Abrechnung auf Ihrer Elasticsearch Service-Konsole oder auf der Preismodell-Seite ansehen. Dort finden Sie schnell heraus, wie viel eine spezielle Konfiguration kosten würde.

Wissen, auf welchen Instanztypen Ihr Cluster ausgeführt wird

Um Ihnen mehr Einblicke in den Elasticsearch Service in der Elastic Cloud zu bieten, geben wir auch die zugrunde liegende Infrastruktur frei, die bei Ihrem Deployment zum Einsatz kommt. Sie können nun beispielsweise wählen, ob Ihre Datenknoten auf den Instanzen i3, r4, m5 oder d2 auf AWS ausgeführt werden sollen. Wir setzen für die Google Cloud Platform die unten aufgeführten benutzerdefinierten Instanztypen ein. So erhalten Sie ein Gefühl für das, was Sie auf GCP erhalten würden.

Häufig gestellte Fragen zum Preismodell

Warum ändert sich das Preismodell für den Elasticsearch Service in der Elastic Cloud?

Mit all den neuen Funktionen im Elasticsearch Service möchten wir sicherstellen, dass das Preismodell weiterhin gut verständlich ist, Ihnen ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bietet und hinsichtlich der Gebühren transparent bleibt. Dies umfasst Folgendes:

  • Niedrigere Preise und einen geringeren Startpreis, um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern [LINK ZUR TESTPHASE].
  • Ein einfaches lineares Preismodell, mit dem sich Ihre Kosten basierend auf Ihrem Wachstum leicht prognostizieren lassen.
  • Transparenz Ihrer Rechnung durch neue Beschreibungen der zugrunde liegenden Cloud-Infrastruktur sowie der Kosten für den granularen Snapshot-Speicher und den Datentransfer.

Was ist eine Instanzkonfiguration?

Instanzkonfigurationen sind eine Komponenten des Elastic Stack, wie Kibana, Elasticsearch oder Machine Learning, die zusätzlich zu einem speziellen Hardwareprofil mit einer optimierten Konfiguration ausgeführt werden. So wird beispielsweise eine Kibana-Instanz auf AWS r4-Instanzen ausgeführt, da sie zumeist arbeitsspeichergebunden ist. Ein Machine Learning-Knoten wird auf AWS m5 -Instanzen ausgeführt, da er sowohl CPU- als auch arbeitsspeichergebunden ist.

Wie berechnet sich der Preis für den Elasticsearch Service?

Das Preismodell für den Elastic Cloud Elasticsearch Service basiert auf den folgenden Dimensionen:

  • Cloud-Anbieter
  • Cloud-Region
  • Instanzkonfiguration
    • Datenknoten
      • Hoher E/A
      • Großer Speicher
      • Leistungsstarke CPU
      • Großer Arbeitsspeicher
    • Masterknoten
    • Ingest-Knoten
    • Machine Learning-Knoten
    • Kibana
  • Instanzgröße
  • Anzahl der Verfügbarkeitszonen
  • Snapshot-Speicher
    • Kosten für den Cloud-Speicher
    • Speicher-API-Anfragen
  • Datentransferkosten
    • Datentransfereingang
    • Datentransferausgang
    • Datentransfer zwischen Knoten

Inwiefern gilt das neue Preismodell für das System, das ich heute ausgeführt habe?

Wenn Sie ein derzeitiger Standardkunde des Elasticsearch Service in der Elastic Cloud mit monatlicher Abrechnung sind, wird sich das neue reduzierte Preismodell bereits auf Ihrer nächsten Monatsabrechnung mit maßgeblichen Einsparungen bemerkbar machen, je nach Ihren Anwendungsmustern.

Für Standard-, Gold- und Platinum-Kunden mit jährlicher Abrechnung werden Ihre aktuellen Cluster weiterhin, je nach Vertrag, jeden Monat in Rechnung gestellt. Alle anfallenden Gebühren über Ihren Kontingent hinaus werden automatisch mit dem neuen und günstigeren Preismodell berechnet.

Fallen bei der Nutzung eines Hot-Warm-Deployments weitere Kosten an?

Die zugrunde liegende Instanzkonfiguration für ein Hot-Warm-Deployment kann größer sein und somit kostspieliger als ein anderes Deployment. Es fallen jedoch keine weiteren Gebühren für die Nutzung eines Hot-Warm-Deployments mit Index-Lebenszyklusmanagement an. Um Ihre Kosten für eine Vorlage zu verstehen, besuchen Sie bitte die Preismodell-Seite. Eine umfassende Liste der verfügbaren Vorlagen finden Sie in der Elasticsearch Service-Dokumentation.

Wie ändert sich der Preis, wenn ich meine Deployments skaliere?

Mit der neuesten Version führen wir ein einfacheres Preismodell ein, mit dem Sie besser verstehen, wie die neuen Kosten beim Skalieren aussehen werden. Das bedeutet, dass eine 8 GB Daten-starke E/A-Konfiguration 8-mal so viel wie eine 1 GB Daten-starke E/A-Konfiguration kostet. Darüber hinaus sind Ihre Kosten bei dem Deployment über 2 oder 3 Verfügbarkeitszonen für dieselbe Instanzkonfiguration in einer einzelnen Verfügbarkeitszone auch 2- bis 3-mal so hoch.

Wie sind die Snapshot-Speicher- und -Transferkosten?

Snapshot-Speicher- und Datentransferkosten sind neue Posten, die Ihrer Abrechnung automatisch hinzugefügt werden, um Ihnen einen besseren Einblick in die Anwendung des Deployments zu bieten. Dies umfasst Folgendes:

  • Snapshot-Speicher (Kosten für den Cloud-Speicher)
    • Auf der Basis der Speicherplatzbelegung Ihrer Snapshots in Amazon S3 oder Google Cloud Storage
  • Snapshot-Speicheranfragen (Snapshot-API-Anfragen)
    • Basierend auf der Häufigkeit, mit der Snapshots erstellt werden, sowie der Anzahl an Anfragen, die an Amazon S3 oder Google Cloud Storage gestellt werden
  • Datentransfer in den Cluster
  • Datentransfer aus dem Cluster heraus
  • Datentransfer zwischen den Knoten im Cluster

Zum besseren Verständnis der Kosten bieten wir eine kostenlose Promotion-Phase. Darüber hinaus bietet das kostenlosen Grundmodell ein festgelegtes Snapshot-Speicher- und Datentransfervolumen.

Wofür stehen r4, m5, d2 und i3 auf meiner Elasticsearch Service-Rechnung für AWS?

Die Instanztypen r4, m5, d2 und i3 stehen für die zugrunde liegende Hardware desAmazon Web Services, auf denen Ihre Instanzkonfiguration bereitgestellt wird. Die Instanzkonfigurationen für Amazon umfassen AWS, den Knotentyp, eine Kurzbeschreibung und den zugrunde liegenden EC2-Instanzentyp. Beispiel: aws.data.higio.i3. Eine umfassende Beschreibung unserer Instanzkonfigurationen und der zugrunde liegenden Hardware finden Sie in unserer Dokumentation.

Auf meiner Abrechnung für ein altes Deployment steht nun aws.data.highio.i3, was bedeutet das?

Alle aktuellen AWS-Deployments werden auf AWS i3-Instanztypen bereitgestellt und die neue Instanzkonfiguration aws.data.highio.i3 wird automatisch zugewiesen.  Dabei handelt es sich um den Standard-Instanztypen, der für einen Elasticsearch-Cluster eingesetzt wird. Er verfügt über ausgewogene Ressourcen für einen allgemeinen Anwendungsfall.

Warum steht bei der Bereitstellung auf der Google Cloud Platform am Ende eines jeden Instanztypen eine ".1“?

Die Instanzkonfigurationen für GCP umfassen GCP, den Knotentyp, eine Kurzbeschreibung sowie die Zahl 1 zur Bezeichnung des ersten Angebots. Wenn wir Ihnen neue Hardwareangebote unterbreiten, wird diese Zahl hochgezählt.

Auf meiner Abrechnung für das alte Deployment steht nun gcp.data.highio.1, wofür steht das?

Alle aktuellen Deployments auf der Google Cloud Platform werden auf die neue Instanzkonfiguration gcp.data.highio.1 umgestellt.

Sind die Standard-, Gold- und Platinum-SaaS-Jahresabonnements weiterhin verfügbar?

Ja, mit unseren neuen Preismodell sind die Standard-, Gold- und Platinum-Vereinbarungen weiterhin verfügbar und bieten ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Wenden Sie sich für ein Jahresabonnement an sales@elastic.co

Kann ich eine mehrjährige Vereinbarung für den neuen Elastic Cloud Elasticsearch Service unterzeichnen?

Ja, es sind auch mehrjährige Vereinbarungen verfügbar, die ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Weitere Informationen zu mehrjährigen Vereinbarungen erhalten Sie unter sales@elastic.co

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Abrechnung oder zu den neuen Posten haben, wenden Sie sich an billing@elastic.co

Was ist das neue kostenlose Grundangebot?

Das kostenlose Grundangebot ist ein brandneues Angebot für den Elastic Cloud Elasticsearch Service, bei dem jedes Deployment einen Kibana-Knoten und einen Machine Learning-Knoten als Teil des Deployments aktivieren kann. Das kostenlose Grundangebot umfasst zudem ein gewisses Snapshot-Speicher- und -Transfervolumen.

Das kostenlose Grundangebot umfasst Folgendes pro Deployment:

  • Eine einzelne Kibana-Instanz (1 GB), verfügbar für die gesamte Lebensdauer des Deployments
  • Einen einzelnen Machine Learning-Knoten (1 GB), verfügbar für die gesamte Lebensdauer des Deployments

Darüber hinaus beinhaltet das kostenlose Grundangebot auch die folgenden Snapshot-Speicher- und Transferzuweisungen pro Konto:

  • Snapshot-Speicher
    • 100 GB Speicher über das gesamte Deployment
    • 100K API-Anfragen übergreifend über alle Deployments
  • Datentransfer
    • 100 GB Datentransfer (Eingang/Ausgang/zwischen den Knoten) übergreifend über alle Deployments

Durch die Vergrößerung der Kibana-Instanz oder des Machine Learning-Knotens sowie durch die Änderung der Anzahl an Verfügbarkeitszonen entstehen zusätzliche Kosten.  Wir planen, dies zukünftig auf weitere Komponenten im Elastic Stack auszuweiten

Wie aktiviere ich das kostenlose Grundmodell für aktuelle Deployments?

Aktuelle Deployments umfassen bereits eine kostenlose 1 GB Kibana-Instanz und ermöglichen im Rahmen des aktuellen Deployments jetzt die Bereitstellung eines 1 GB Machine Learning-Knotens. Der Datentransfer und die Snapshot-Speicheraktivität werden im Rahmen des kostenlosen Grundangebots ganz normal in Rechnung gestellt.

Gibt es durch die Änderungen am Preismodell auch Änderungen am Standard-Support?

Durch die neuen Preisänderungen kommt es nicht zu Änderungen am Standard-Level-Support und alle Preise der Elastic Cloud Elasticsearch Service-Konsole spiegeln weiterhin den Standard-Level-Support wider. Wenn Sie ein Standardanwender mit monatlicher Abrechnung sind, können Sie weiterhin Tickets über die Elastic Cloud Elasticsearch Service-Konsole einreichen oder E-Mails an support@elastic.co senden.