Neuigkeiten

Der Elastic Stack: Kostenlos. Offen. Grenzenlos.

Der Elastic Stack, bestehend aus Elasticsearch, Kibana, Beats und Logstash, ist seit jeher kostenlos und offen. Wir stellen unseren Technologie-Stack nicht nur kostenlos bereit, sondern gestalten ihn auch offen, indem wir ihn in öffentlichen Repositorys zugänglich machen und unter direkter Einbeziehung der Community transparent entwickeln. 

Zwei einfache Prinzipien – kostenlos und offen – haben es geschafft, Schranken einzureißen und vieles zu ermöglichen, das vorher nicht denkbar schien.

Lebendige Community 

Wo hervorragende Technologie auf kostenlose Verteilung und offene Entwicklung trifft, bildet sich schnell eine lebendige Community tatkräftiger Unterstützer. Kostenlos senkt die Zugangsschranken und eine offene Entwicklung fördert Zusammenarbeit, Engagement und Kreativität.

Jeder in der Welt kann den Elastic Stack herunterladen und sofort loslegen, ob mit der Entwicklung einer neuen, auf Suchergebnissen basierenden Anwendung auf dem eigenen Laptop oder mit dem Überwachen von Infrastruktur und Absichern derselben gegen Bedrohungen für die Sicherheit in einem Rechenzentrum. Nutzer können den Code einsehen (und eigene Beiträge beisteuern), unserem Engineering-Team Feedback geben, ihm Fragen stellen oder Vorschläge unterbreiten und sich in der Community mit Gleichgesinnten austauschen. Das Bündeln von Kräften kann sich als ein wichtiger Erfolgsfaktor erweisen. 

Bessere Produkte. Neuere Richtungen. 

Aus der Kombination aus kostenlos und offen und einer kreativen, leidenschaftlichen und engagierten Community entstehen nicht nur bessere Produkte, sondern sie zeigt auch häufig, in welche neuen und interessanten Richtungen sich die Produkte künftig bewegen sollten und werden. Unsere Community ist uns ein Quell ständiger Inspiration und Ursprung so manch guter Idee, die uns bei unserer Arbeit vorangebracht hat.

In den Frühtagen von Elasticsearch hat die Genialität der Community zur Entwicklung von Logstash, Kibana und Beats geführt. Und aus Elasticsearch, Logstash und Kibana wurde dann der ELK Stack (jetzt Elastic Stack genannt), was wiederum einen neuen Anwendungsfall entstehen ließ, das Logging. Und jetzt haben wir eine eigene Lösung für Observability-Zwecke. Irgendwann haben Security-Practitioner Wind vom ELK Stack bekommen und damit begonnen, ihn für ihre Security-Analytics-Zwecke einzusetzen. Das hat dann zur Entwicklung einer kostenlosen und offenen SIEM-Lösung geführt. Dieses Muster hat sich über all die Jahre hinweg immer wieder wiederholt und von der Community erstellte oder inspirierte Features, Erweiterungen, Plugins und Anwendungsfälle hervorgebracht.

Kostenlos und offen ist in unserer DNA 

Die Prinzipien kostenlos und offen sind fester Bestandteil dessen geworden, wer wir sind und wie wir voranschreiten. Wir möchten, dass unsere Produkte fürs Lernen, Entwickeln und den Einsatz in der Produktion genutzt werden, ganz gleich, wie groß oder klein die Umgebung ist. Und genau deshalb sind viele unserer Kernfunktionen, ‑produkte und ‑lösungen kostenlos. Dazu einige Beispiele:

Kostenlose Security-Features, nativ im Stack entwickelt, sind wichtig, um sicherzustellen, dass jedes Cluster geschützt ist. Aber wir gehen weit darüber hinaus und bieten für Kibana kostenlos auch rollenbasierte Zugriffssteuerung und echte Mandantenfähigkeit. Wir glauben, dass Produkte, die offen entwickelt werden, sicherer sind. 

So ist es zum Beispiel mit Kibana Lens, das wir als Beta in Version 7.5 des Elastic Stack eingeführt haben, noch einfacher geworden, die in Elasticsearch gespeicherten Daten zu visualisieren. Dabei ist viel von dem eingeflossen, was die Community im Laufe der Jahre über das Kibana-Repository an Feedback beigesteuert hat. 

Elastic Maps, das seit Version 7.3 des Elastic Stack allgemein verfügbar ist, hat ganz neue Wege zur visuellen Untersuchung geografischer Positionsdaten in Elasticsearch eröffnet. Möglich gemacht wurde dies durch eine Menge an Geodatenarbeit in Elasticsearch. 

Mit Canvas, seit Version 6.5 allgemein verfügbar, können Sie Ihre Elasticsearch-Daten in dynamische Dashboards im Stil von Präsentationen darstellen lassen und die Art und Weise der Präsentation so anpassen, dass sie genau dem Stil entspricht, in dem Sie die Geschichte Ihrer Daten erzählen möchten. 


Wir haben diese Philosophie der Offenheit sogar auf die Entwicklung schlüsselfertiger Lösungen angewendet, die die wichtigsten Probleme unserer Kunden angehen. Jede dieser Lösungen verfügt über Komponenten, die offen entwickelt wurden, und jeder kann kostenlos einsteigen und loslegen.

  • Elastic Enterprise Search ermöglicht die Implementierung leistungsfähiger, moderner Sucherlebnisse, ergänzt durch kostenlose und offene Entwicklertools.
  • Elastic Observability fasst unsere kostenlosen und offenen Produkte für die Überwachung von Logdaten und Metriken, für APM und für das Uptime-Monitoring in einer zentralen, leistungsfähigen Lösung zusammen.
  • Elastic Security kombiniert kostenloses SIEM mit einer offenen Community, einer offenen Roadmap und einem offenen Datenmodell. 

Dies sind nur einige Beispiele – es gibt noch sehr viel mehr zu entdecken. 

Jetzt loslegen

Jeder kann schnell und reibungslos mit der Nutzung des Elastic Stack loslegen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Wir glauben, dass die besten Produkte offen entwickelt werden – in enger Zusammenarbeit mit interessierten Entwicklern und Nutzern, die die Grenzen dessen, was möglich erscheint, immer weiter ausdehnen. Das bedeutet: Es geht nicht ohne Sie! Sehen Sie sich in unseren Foren um und treten Sie direkt mit unseren Engineers in Kontakt oder sehen Sie sich an, was in unseren öffentlichen GitHub-Repositorys so alles passiert. Für uns bedeutet beizutragen nicht allein, Code zu schreiben. Es geht vielmehr darum, neue Ideen beizusteuern, anderen aufzuzeigen, was alles möglich ist, und eine Community zu erschaffen, in der jeder lernen und wachsen kann.

We're hiring

Work for a global, distributed team where finding someone like you is just a Zoom meeting away. Flexible work with impact? Development opportunities from the start?