Was ist Kibana?

Kibana ist eine Open-Source-Frontend-Anwendung, die auf dem Elastic Stack aufsetzt und Such- und Datenvisualisierungsfunktionen für in Elasticsearch indexierte Daten bietet. Neben seiner Funktion als Visualisierungstool für den Elastic Stack (ehemals als ELK Stack bezeichnet, wobei „ELK“ für „Elasticsearch, Logstash und Kibana“ steht), dient Kibana auch als Benutzeroberfläche für die Überwachung, Verwaltung und Absicherung von Elastic Stack-Clustern sowie als zentraler Hub für integrierte Lösungen, die auf dem Elastic Stack entwickelt wurden. Kibana wurde 2013 in der Elasticsearch-Community entwickelt und hat sich seither zu einem Zugangsportal und Fenster in den Elastic Stack für Einzelnutzer und Unternehmen entwickelt.

Kibana-Tutorial

Wofür wird Kibana verwendet?

Durch das nahtlose Zusammenwirken mit Elasticsearch und den anderen Komponenten des Elastic Stack eignet sich Kibana ideal für die folgenden Einsatzzwecke:

  1. Suchen, Anzeigen und Visualisieren von in Elasticsearch indexierten Daten und Analysieren der Daten mithilfe von Säulendiagrammen, Kreisdiagrammen, Tabellen, Histogrammen und Karten. Diese visuellen Elemente werden in einer Dashboard-Ansicht kombiniert und können dann per Browser geteilt werden, um analytische Einblicke in große Datenmengen für Anwendungsfälle wie die folgenden zu ermöglichen:
    1. Logging und Log Analytics
    2. Infrastrukturmetriken und Container-Monitoring
    3. Monitoring der Anwendungsleistung (Application Performance Monitoring, APM)
    4. Analyse und Visualisierung von Geodaten
    5. Analyse von Sicherheitsdaten (Security Analytics)
    6. Analyse von Geschäftsdaten (Business Analytics)
  2. Überwachen, Verwalten und Absichern von Elastic Stack-Instanzen per Webbenutzeroberfläche
  3. Zentralisierung des Zugriffs für auf dem Elastic Stack entwickelte integrierte Lösungen für Observability-, Security- und Enterprise-Search-Anwendungen

Wie funktioniert das Suchen und Visualisieren von Daten in Kibana?

Kibana ermöglicht die visuelle Analyse von Daten aus einem oder mehreren Elasticsearch-Indizes. Indizes werden erstellt, wenn Logstash (Software zum Ingestieren großer Datenmengen) oder Beats (Sammlung von zweckgebundenen Daten-Shippern) unstrukturierte Daten aus Logdateien und anderen Quellen ingestiert und sie zu Speicher- und Suchzwecken in Elasticsearch in ein strukturiertes Format umwandelt.

Die Benutzeroberfläche von Kibana bietet die Möglichkeit, Daten in Elasticsearch-Indizes abzufragen und die Ergebnisse mittels Standarddiagrammoptionen oder integrierten Anwendungen wie Lens, Canvas und Maps zu visualisieren. Der Nutzer kann dabei zwischen verschiedenen Diagrammarten wählen, festlegen, wie Zahlen aggregiert werden sollen, und nach konkreten Datensegmenten filtern.

Was ist ein Kibana-Dashboard?

Ein Kibana-Dashboard ist eine Zusammenstellung von Diagrammen, Tabellen, Metriken, Suchergebnissen und Karten in einer gemeinsamen Ansicht. Dashboards bieten eine zusammenfassende Übersicht über Daten aus verschiedenen Perspektiven und ermöglichen es Nutzern, sich bei Bedarf genauere Details anzusehen.

Wie kann ich in Kibana ein Dashboard erstellen?

Bevor Sie ein Dashboard in Kibana erstellen können, müssen Sie die Daten in Elasticsearch indexiert und eine Suche, eine Visualisierung oder eine Karte erstellt haben. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie in der seitlichen Navigationsleiste von Kibana auf „Dashboard“ klicken. Die Dashboard-Benutzeroberfläche wird mit einem Überblick über die bereits vorhandenen Dashboards geöffnet. Wenn es noch keine Dashboards gibt, können Beispiel-Datensätze hinzugefügt werden, die vorkonfigurierte Dashboards enthalten.

Zum Erstellen eines Dashboards ist wie folgt vorzugehen:

  1. Klicken Sie in der seitlichen Navigationsleiste auf Dashboard.
  2. Klicken Sie auf Create new dashboard.
  3. Klicken Sie auf Add.
  4. Klicken Sie auf Add Panels, um dem Dashboard Visualisierungen und gespeicherte Suchen hinzuzufügen. Wenn es viele Visualisierungen gibt, kann die Liste gefiltert werden.

Wird in der Kopfzeile ein Nur-lesen-Symbol angezeigt, bedeutet dies, dass der Nutzer nicht über die erforderlichen Berechtigungen zum Erstellen, Bearbeiten oder Speichern von Dashboards verfügt. Kibana-Administratoren können diese Berechtigungseinstellungen für Einzelpersonen oder ganze Gruppen ändern.

Beispiele für Kibana-Dashboards

Elastic bietet eine Demo-Website für die Erkundung von Kibana. In der Demo-Umgebung finden sich viele Beispiele für Dashboards, mit denen Sie anhand eines Beispieldatensatzes Kibana-Diagramme und ‑Visualisierungen erkunden können.

Kibana Lens

Kibana Lens ist ein integriertes Tool zur Beschleunigung des Zugangs zu Einblicken in Daten für Nutzer aller Art, vom Datenneuling bis hin zum Analytics-Experten. Die Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche von Lens vereinfacht den Prozess der Erkundung von Elasticsearch-Daten und des Erstellens von Datenvisualisierungen. Lens unterstützt die Erstellung von Diagrammen durch intelligente Vorschläge für alternative Visualisierungsmöglichkeiten. Diese Vorschläge basieren auf Best Practices für Datenanalysen und gängigen Nutzungsmustern.

Mit Kibana Lens können Nutzer

  • mit minimaler Programminteraktion Daten in einem Elasticsearch-Index erkunden,
  • durch Ziehen von Datenfeldern ins Lens-Fenster verschiedene Datenvisualisierungen erstellen,
  • für Vergleichsdarstellungen in ein und derselben Visualisierung gleichzeitig in mehreren Elasticsearch-Indizes suchen,
  • zwischen Diagrammarten hin- und herwechseln und Aggregationen in Echtzeit ändern, um Datenvisualisierungen anzupassen, und
  • interaktive Datenvisualisierungen erstellen, ohne Programmcode schreiben oder irgendwelche Erfahrungen mit Kibana haben zu müssen.

Kibana Canvas

Canvas ist eine Anwendung zur Visualisierung und Präsentation von Daten in Kibana. Canvas kann genutzt werden, um Live-Daten direkt aus Elasticsearch abzurufen und mit Farben, Bildern, Text und anderen angepassten Optionen zu dynamischen, mehrseitigen Visualisierungen zu kombinieren.

Mit Canvas können Nutzer

  • einen Arbeitsbereich (Workspace) mit Hintergründen, Begrenzungen, Farben, Schriftarten und mehr erstellen und personalisieren,
  • Workpads mit individuellen Visualisierungen, wie Bildern und Texten, anpassen,
  • Daten direkt aus Elasticsearch abrufen und anpassen,
  • Daten in Form von Diagrammen, Tabellen, Fortschrittsmonitoren und mehr präsentieren und
  • Filter verwenden, damit nur die benötigten Daten zu sehen sind.

Warum Kibana?

Kibana ist die offizielle Benutzeroberfläche von Elasticsearch. Für Elasticsearch-Nutzer ist Kibana die effektivste Benutzeroberfläche für die Gewinnung von Dateneinblicken und die aktive Verwaltung des Zustands ihres Elastic Stack.

Kibana kann für viele verschiedene Anwendungsfälle eingesetzt werden. Elastic hat mit viel Aufwand eine innovative Visualisierungsoberfläche geschaffen, die es Nutzern erlaubt, die integrierten Features von Kibana für Anwendungsfälle wie APM, Security Analytics, Business Analytics, Uptime-Monitoring, Geodatenanalysen und mehr zu nutzen.

Kibana verfügt über eine starke Support-Community. Um Kibana herum, das sich als Open-Source-Benutzeroberfläche großer Beliebtheit erfreut, hat sich eine aktive Community gebildet. Die Vorkenntnisse der Nutzer von Kibana könnten unterschiedlicher nicht sein und die Dokumentation, die Anleitungen und die Unterstützung durch die Community spiegeln dieses breite Spektrum deutlich wider. Elastic bietet darüber hinaus Schulungen und individuelle Unterstützung, um Nutzern den Einstieg so einfach wie möglich zu machen.

Kibana-Funktionen

Sowohl integrierte kostenlose als auch per Abonnement zubuchbare Funktionen helfen Nutzern bei der Erkundung ihrer Daten und der Visualisierung der gewonnenen Einblicke. Kibana verfügt über Dutzende von Funktionen zur Erkundung, Visualisierung, Überwachung und Verwaltung von Daten. Vollständige Liste aller Kibana-Funktionen

Sicherheitsfunktionen in Kibana

Kibana bietet Sicherheit auf Feld- und Dokumentebene, Verschlüsselung, rollenbasierte Zugriffssteuerung (RBAC), Single Sign-on (SSO), Security-APIs und mehr. Außerdem lassen sich in Kibana benutzerdefinierte Sicherheitseinstellungen konfigurieren.

FAQs zu Kibana

Ist Kibana kostenlos?

Ja, die Open-Source-Funktionen von Kibana können unter der Apache 2-Lizenz kostenlos genutzt werden. Zudem werden unter der Elastic-Lizenz weitere kostenlose Funktionen angeboten. Die folgende Liste enthält alle Features, die in der Standard-Distribution des Elastic Stack kostenlos genutzt werden können:

  • APM
  • Canvas
  • Metrics
  • Logs
  • Maps
  • SIEM
  • Stack Monitoring
  • Uptime

Zusätzlich zu diesen Features werden kostenpflichtige Deployment-Abonnements angeboten, über die zusätzliche Tools, Cloud-Hosting-Integrationen und Schulungen verfügbar sind.

Gibt es Kibana-Plugins?

Ja, es gibt verschiedene Open-Source-Kibana-Plugins für eine Vielzahl von Apps, Erweiterungen, Visualisierungen und mehr.

Wie kann ich in Kibana Daten visualisieren?

In der Kibana-eigenen Visualize-App können Daten mit einer breiten Palette von Diagrammen, Tabellen, Karten und mehr grafisch aufbereitet werden. Die Kibana-Dokumentation enthält Schrittanleitungen zum Hinzufügen von Visualisierungen zu einem Dashboard.

Zur Visualisierung von Daten aus Elasticsearch stehen im Navigationsbereich auf der linken Seite des Kibana-Fensters die Visualize-, die Canvas- und die Maps-App zur Verfügung. Über die Visualize-App erhalten Sie Zugriff auf Standard-Tabellen und ‑Diagramme sowie auf Kibana Lens. Mit Canvas lassen sich Berichte und Präsentationen im Infografikstil erstellen und mit Live-Daten befüllen. Außerdem besteht die Möglichkeit, feinkörnigere Formatierungsoptionen wie benutzerdefinierte CSS-Elemente zu nutzen. Mithilfe von Elastic Maps können Nutzer ihre Geodaten anhand von Elasticsearch-Indizes als einzigartige Kartenebenen in einer gemeinsamen Ansicht darstellen.

Kann ich Kibana unter Windows installieren?

Ja, für das Installieren von Kibana unter Windows steht ein .zip-Paket zur Verfügung. Dieses herunterladbare Paket wird unter der Elastic-Lizenz bereitgestellt. Es bietet neben den kostenlosen Open-Source-Features und den Features, die in der kostenlosen Basic-Version verfügbar sind, auch Zugriff auf kostenpflichtige Funktionen.

Wo finde ich weitere Informationen zu Kibana?

Kibana-Produktseite

Kibana-Download

Kibana-Tutorial

Kibana-Dokumentation

Kibana-Video

Kibana-Repo auf GitHub

Preise

für die Bereitstellung des Elastic Stack (inklusive Kibana) in der Cloud oder On-Premises