• Enterprise Search
  • Automobilindustrie & Produktion

Airbus ADNS: Erlaubt in weniger als 2 Sekunden die Suche technischer Dokumente

IN KÜRZE
  • 10,926
    Bis Ende 2017 wurden 10.926 Flugzeuge ausgeliefert
  • 2 Milliarden
    Datenblöcke mit technischer Dokumentation
  • 3,000
    Benutzeranfragen/Minute
Zugriff auf Dokumente in weniger als 2 Sekunden.

Möglich durch die leistungsstarken Lösungen von Elasticsearch.

Praktisch sofortige Verfügbarkeit.

Optimale Funktion durch integrierte visuelle Überwachung der Elastic-Plattform.

Kürzere Time to Market.

Elasticsearch hat dazu beigetragen, die Entwicklung der ADNS-Lösung zu beschleunigen.

Infos zu Airbus

Airbus, der größte europäische Flugzeugbauer mit Sitz in Blagnac bei Toulouse (Frankreich), entwickelt, baut und vertreibt Produkte, Service und Lösungen für Fluggesellschaften weltweit. Das international aufgestellte Unternehmen ist an 180 Standorten aktiv und arbeitet mit 12.000 Direktzulieferern zusammen. Ende 2017 zählte das Unternehmen 10.926 Flugzeuge, die an Kunden auf allen Kontinenten ausgeliefert wurden. Für sämtliche gebauten Modelle gilt die Verpflichtung, den zahlreichen Marktteilnehmern in den Bereichen Nutzung und Wartung die Dokumentation zur Verfügung zu stellen.

Hohe Such-Performance für Quasi-Echtzeit-Zugriff auf technische Dokumente von Flugzeugen

Bei Airbus stellt der Kundendienst den Fluggesellschaften und ihren Wartungspartnern, den Zertifizierungsbehörden und den verschiedenen Zulieferern im Bereich der Flugzeugproduktion Support und ein ganzes Bündel an Serviceleistungen bereit. Die Zahl der internen wie externen Nutzer dieses Angebots beläuft sich auf rund 80.000. Die Zentralisierungs- und Anfrageplattform für die technische Dokumentation ist das Herzstück der digitalen Transformation im Unternehmen. Obwohl Airbus im Jahr 2003 zu den Vorreitern der Digitalisierung von riesigen Mengen an heterogenen Dokumenten, die mit dem regelmäßigen Verkaufsstart neuer Flugzeuge weiter stark zunehmen, gehörte, hat das Unternehmen auch die interne Anwendung bewusst weiterentwickelt. Daraus ist das Projekt ADNS (Advanced Data Navigation Services) entstanden, das zwei Ziele gleichzeitig verfolgt: die Reaktion auf jede der 3.000 pro Minute eingehenden Anfragen innerhalb von weniger als 2 Sekunden und der Start des neuen Nachschlageportals innerhalb von höchstens 2 Jahren. Zur Optimierung der Reaktionszeit und um die Time-to-Market-Verpflichtung der ADNS-Plattform einhalten zu können, hat sich Airbus für die Leistung und Echtzeitkapazität des Elastic Stack entschieden. Diese Technologie der nächsten Generation umfasst eine Kombination aus Funktionen, die es insbesondere Airbus ermöglichen, die Zugriffsrechte für befugte Benutzer zu garantieren und für den optimalen Zustand der Plattform zu sorgen.

Die Erfahrung von Airbus ADNS mit Elastic

Wer: Der Leiter des IT-Projekts und sein Team für den Airbus-Kundendienst

Mit seinem IT-Team hat François Bedin die Erstellung der neuen ADNS-Plattform in Angriff genommen. Die Arbeit fand in Kooperation mit Vertretern des Airbus-Kundendienstes und verschiedenen externen Nutzern der technischen Dokumentation von Flugzeugen sowie den Kunden statt. Bei der Entwicklung waren alle Beteiligten in das Voranschreiten und die Validierung sämtlicher Projektphasen involviert. Der Kundendienst profitiert auf diese Weise von einer modernen Such- und Dokumentnachschlage-Plattform, die erheblich zur Einhaltung der vereinbarten Dienstleistungsvereinbarungen (SLAs) beiträgt.

Wir haben auf eine agile Entwicklung in Kombination mit dem Bezug auf Suchvorgänge gesetzt und konnten in einem Zeitraum von 2 Jahren eine Hochleistungslösung für die Suche in der Dokumentation entwickeln.

François Bedin
Leiter des ADNS-IT-Projekts bei Airbus.

Was: Reaktion auf alle Nutzeranfragen in weniger als 2 Sekunden

Die ADNS-Plattform von Airbus ist eines der Pilotprojekte, mit denen das Unternehmen den Einstieg in die digitale Transformation vornimmt. Die Plattform ist integraler Bestandteil beim Verkauf und bei der Auslieferung eines Flugzeugs. Sie ist der zentrale Ort, an dem alle Informationen konzentriert sind, auf die die Fluggesellschaften und deren Wartungsservice bei Fragen zu Bauteilen zurückgreifen, die von den Mechanikern für die notwendigen Wartungsarbeiten zwischen zwei Flügen genutzt werden und die außerdem für die regelmäßigen Prüfungen des Flugzeugs herangezogen werden. Aktuell geht es darum, sämtliche Nutzeranfragen aus einer stetig wachsenden und gigantischen 6 TB umfassenden Datenbank innerhalb von weniger als 2 Sekunden zu beantworten und dabei gleichzeitig die sicheren Zugriffsrechte in Abhängigkeit von der Anfrage und vom Profil des Anfordernden zu garantieren.

„Angesichts der Leistungszusagen und der rund um die Uhr von Airbus gegenüber den Kunden zugesagten hohen Verfügbarkeit bedurfte es einer leistungsstarken Suchlösung auf der Basis von Open-Source-Technologien der neuesten Generation.“ – François Bedin, Leiter des ADNS-IT-Projekts bei Airbus.

Warum: Einhaltung des Versprechens eines Rund-um-die-Uhr-Kundendienstes

Um ein hohes Leistungsniveau des Navigationstools der ADNS-Plattform zu gewährleisten, setzt der Projektverantwortliche gemeinsam mit seinem Team auf die bewährte Such- und Indexierungsleistung von Elasticsearch. Diese Quasi-Echtzeit-Performance fügt sich in die Anforderungen an die hochverfügbare Infrastruktur von ADNS ein, die für den Rund-um-die-Uhr-Kundendienst von Airbus entwickelt wurde. Aufgrund dieses Willens zu einer soliden Infrastruktur und zu einer fortgesetzten Produktionsaktivität zur Einhaltung der Dienstgütevereinbarungen hat sich Airbus ADNS von Anfang an für eine Platin-Lizenz der Suite Elastic entschieden. Die über Abonnements erhältlichen Mehrwertfunktionen des Elastic Stack zielen ebenfalls auf einen problemfreien Status und einen sicheren Zugriff auf ADNS.

Mit dem Platin-Abonnement und den darin enthaltenen Supportleistungen haben wir alles unternommen, um unseren Verpflichtungen für ADNS im Hinblick auf Time-to-Market und Verfügbarkeit nachzukommen.

François Bedin
Leiter des ADNS-Projekts bei Airbus.

Wie: Leistungsstarke Suche, agile Entwicklung und hohe Verfügbarkeit

Die Nutzungsinfrastruktur von ADNS besteht aus zwei redundanten internen Aktiv-aktiv-Rechenzentren mit jeweils 25 Elasticsearch-Servern (-Knoten).

Damit betreiben wir zum ersten Mal eine derart große Zahl von untereinander verbundenen Servern für eine Kundendienstanwendung. Die Monitoring-Funktion (X-Pack) aus dem Kibana-Visualisierungs-Tool des Elastic Stack sorgt für Transparenz und einen vorausschauenden Blick. Beide sind für die Hochverfügbarkeitswartung von ADNS zwingend erforderlich.

François Bedin
Leiter des ADNS-IT-Projekts bei Airbus

Mehrere Dashboards informieren das IT-Team über den Zustand der ADNS-Plattform und sorgen somit für den optimalen Betrieb.

Elasticsearch ist mit seiner Echtzeit-Indexierung und der Möglichkeit zu Nur-Text-Anfragen der wahre Motor für ADNS. Diese Lösung tritt an die Stelle eines Systems, bei dem Suchvorgänge ausschließlich in einem geöffneten Dokument durchgeführt wurden. Heutzutage erfolgt die Suche mit Elastic ganz einfach per Schlagwortsuche in der gesamten Datenbank mit mehr als 2 Milliarden strukturierten bzw. nicht strukturierten Fragmenten (bzw. Dokumentenblöcken). Die Eigenarten und Formate haben sich dabei seit dem Bau der ersten Flugzeuge in den 1970er Jahren kontinuierlich weiterentwickelt.

Durch die Bereitstellung des Elastic Stack konnte innerhalb von 14 Monaten eine erste Version von ADNS mit einigen ersten Funktionen in der Produktion für alle Nutzer an den Start gehen. Nach 20 Monaten erschien eine Beta-Version mit allen Funktionen und für alle Nutzer. Das Ziel der zu 100% in Betrieb befindlichen ADNS-Produktions-Plattform ist nach heutigem Stand erreicht.

Ergebnisse: Kürzere Time-to-Market und befugter Zugriff auf Dokumente innerhalb von weniger als 2 Sekunden

François Bedin und sein IT-Team haben ihr Versprechen einer Lösung zur Optimierung der Time-to-Market gehalten. Innerhalb von 2 Jahren haben sie ADNS vom Konzept zu einer modernen und leistungsstarken Nachschlageplattform ausgebaut, über die die Nutzer auf 6 TB an technischen Dokumenten zu Flugzeugen von Airbus zugreifen können. Alle Anforderungen werden zurzeit verlässlich innerhalb von weniger als 2 Sekunden über das für verschiedene interne wie externe befugte Benutzer reservierte Portal des Flugzeugbauers und gemäß dem automatisierten System der Rechteverwaltung beantwortet.

„Die Endbenutzer sind sich von Beginn an einig über die Leistung und die funktionelle Ausgereiftheit von ADNS. Die Verfügbarkeit reicht beinahe an 100% heran, und die wichtigsten Anwendungsänderungen können ohne Unterbrechung des Service vorgenommen werden. Falls die Strategie einer agilen Entwicklung für die Kunden wesentlich für unseren Erfolg war, dann hat die Mehrwert-Technologie aus dem Elastic Stack einen großen Anteil daran.

François Bedin
François Bedin, Leiter des ADNS-IT-Projekts bei Airbus

Dank des Elastic Stack erhält ADNS die Erweiterbarkeit und die Stabilität, die für eine schnelle und einfache Erfassung der nächsten Begleitdokumente zu einer neuen Flugzeugauslieferung an unsere Kunden erforderlich sind.