icon

Graph

Analysieren von Beziehungen innerhalb Ihrer Daten

Unter den Dokumenten innerhalb Ihres Elastic Stacks kann es potenzielle Beziehungen geben – Verbindungen zwischen Menschen, Orten, Präferenzen, Produkten und vielem weiteren. Graph bietet einen beziehungsbasierten Ansatz, mit dem Sie solche Verbindungen in Ihren Daten mithilfe der Relevanzfunktionen von Elasticsearch aufspüren können.

Erkunden von Elasticsearch-Daten neu gedacht

Graph ist ein API- und UI-gestütztes Tool, das Ihnen dabei hilft, relevante Beziehungen in Ihren Daten zu Tage zu fördern. Dabei nutzt es bewährte Elasticsearch-Funktionen, wie die verteilte Query-Ausführung, Datenverfügbarkeit in Echtzeit und Indexierung in jeder Größenordnung.

Betrugsfälle: Stellen Sie fest, welcher Händler für eine Serie kompromittierter Kreditkarten verantwortlich ist, indem Sie die Daten für die Geschäfte untersuchen, in denen Käufe getätigt wurden.

Empfehlungen: Schlagen Sie einem Zuhörer, der Mozart mag, den nächsten passenden Titel vor – auf der Basis seiner Präferenzen, damit er dran- und zufrieden bleibt.

Sicherheit: Identifizieren Sie potenziell schädliche Akteure und andere unerwünschte Gesellen, indem Sie sich die externen IPs ansehen, mit denen die Systeme in Ihrem Netzwerk kommunizieren.

Weil beliebt nicht immer auch relevant bedeutet

In den meisten Datensätzen finden sich sogenannte „Super-Connector“ – so etwas wie Amazon bei Daten zur Einkaufshistorie, die Beatles bei Musik und Terminator bei Filmen. Das ist wie beim Kleine-Welt-Phänomen: Über nur ein paar Schritte ist alles irgendwie mit allem verbunden.

Der Schlüssel ist die Fähigkeit, den Unterschied zwischen Beliebtheit und Relevanz zu erkennen. Wir haben unser fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Informationsgewinnung mit den reichhaltigen statistischen Werten kombiniert, die Elasticsearch beim Indexieren generiert, um die Relevanz der Beziehungen zu berechnen, sodass die Verknüpfungen, die am relevantesten sind, zuerst zurückgegeben werden.

Erkunden der bestehenden Elasticsearch-Indizes

Die ersten Schritte beim Erkunden von Beziehungen zwischen Daten in Ihren Elasticsearch-Indizes sind ganz einfach. Es gibt keine neuen Datenformate, mit denen Sie sich herumschlagen müssen. Keine neuen Indizes, die erstellt werden müssen. Keine Drittanbietersysteme, die gepflegt werden müssen. Und keine höheren Kosten. Legen Sie einfach los und seien Sie neugierig.

Integrieren der Graph-API in eigene Anwendungen

Die Graph-API nutzt die Aggregationen und die Abfragesprache von Elasticsearch und bietet dadurch eine einfache API zur Erkundung von Graphen. Weder müssen komplexe Ontologien definiert werden noch ist es nötig, eine neue Abfragesprache zu erlernen. Das Ganze ist flexibel und intuitiv und ermöglicht Ihnen die Analyse mithilfe von leistungsstarken Suchfunktionen, wie Geodaten-Filtern.

Visualisierung von Beziehungen in Kibana

Eine einzige Verknüpfung in einem Graph kann für Tausende von Dokumenten stehen, zum Beispiel Banktransaktionen zwischen zwei Konten. Mit der Graph-Benutzeroberfläche in Kibana können Sie diese Verbindungen visualisieren.

Lassen Sie sich Details anzeigen und nutzen Sie dafür die Karten, Zeitachsen, Kreisdiagramme oder Visualisierungen von Rohdokumenten, die Kibana bereithält. Klicken Sie sich durch den Graphen aus vernetzten Einheiten und interagieren Sie mit ihm. Untersuchen Sie die Stärke von Verbindungen und passen Sie bei Bedarf Farben und Symbole an.