Mit Elasticsearch können 400 Criteo Ingenieure bis zu 4TB Log Daten pro Woche durchsuchen

Neues Internal Log Management Tool optimiert debugging Effizienz für das globale Performance Marketing Unternehmen

AmsterdamJune 30, 2016 – 

Elastic, das Unternehmen mit der beliebten Real-Time Suchmaschine Elasticsearch, gibt bekannt, dass Criteo (NASDAQ: CRTO) ein neues internes Log Management Tool entwickelt hat, das den Elastic Stack nutzt. Damit kann Criteo zwischen einer und acht Milliarde Event Logs pro Woche analysieren, potentielle Probleme noch bevor sie eintreffen diagnostizieren und eine optimale Effizienz seiner Rechenzentren aufrecht erhalten.

Als global führendes Digital Performance Marketing Unternehmen ist Criteo in mehr als 80 Ländern in Amerika, EMEA und Asia-Pacific tätig, bedient mehr als 11.000 Werbetreibende und hat einen direkten Draht zu fast 16.000 Publishern, um Inventory Space und Display Ads in Echtzeit zu kaufen. 2015 hat Criteo 710 Milliarde gezielte Online Ads zugestellt. Jeder Bid Request muss in weniger als 100 Millisekunden bedient werden. Das bedeutet Criteos Server Infrastruktur ist für den Unternehmenserfolg lebenswichtig.

“Aktuell haben wir acht Rechenzentren in den USA, Europa und Asien mit 17.000 Servern, die stetig Event Logs erstellen. Wir speichern jede Woche 4 TB in Daten - das sind etwa 8 Milliarden Dokumente. Wir benötigten eine Lösung, die die Event Logs schnell durchsucht und mit dem großen Datenvolumen umgehen kann,” erläutert Nicolas Helleringer, Site Reliability Engineering Director bei Criteo.

Event Logs sind Dateien, die Vorfälle aufzeichnen, die am Server oder der Applikation statt finden. Jedes Mal wenn ein Vorfall geschieht, werden Event Logs erstellt, so dass Administratoren damit Probleme suchen können. Da Criteo extrem stark gewachsen ist, wurde Criteo schnell klar, dass ein neues Werkzeug her musste, das mit riesen Datenmengen umgehen kann und schnell Event Log Probleme erkennt. Elasticsearch wurde wegen der Fähigkeit der horizontalen Skalierung zwischen massiven Datenvolumen, der Benutzerfreundlichkeit für Entwickler beim Setup und weil es automatisch mit Kibana für die Echtzeit Analyse arbeitet, ausgesucht. Dadurch können die 400 Ingenieure von Criteo schnell Systemfehler und -probleme erkennen und dementsprechend handeln.

“Der Elastic Stack als unser Log Management System zu nutzen bedeutet nicht nur, dass wir schnell Probleme finden, sondern auch Trends, zum Beispiel welche Fehler am häufigsten auftreten, analysieren können,” erläutert Helleringer weiter. “Als nächsten Schritt wollen wir Probleme erkennen, bevor sie entstehen - mit Hilfe der Advanced Features von Elasticsearch.”

“Criteo ist in Bezug auf Digital Economy ganz weit vorn und beschäftigt sich täglich mit Millionen von Online Ads in Echtzeit,” erklärt Gaurav Gupta, VP Products bei Elastic, “Wir freuen uns, dass Criteo ein internes Log Management Tool mit dem Elastic Stack bauen konnte, welches den Bedürfnissen von Ingenieuren, Entwicklern und den IT Teams gerecht wird.”

Über Criteo

Criteo (NASDAQ: CRTO) liefert individualisierte Performance-Werbemittel bei ungeschlagener Reichweite. Das Unternehmen misst Erfolg hinsichtlich Post-Klick-Sales, macht den ROI transparent und leicht zu messen. Criteo beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter in 27 Büros in Amerika, Europa und Asien, bedient mehr als 10.000 werbetreibende Unternehmen und unterhält direkte Beziehungen mit beinahe 14.000 Publishern weltweit.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.criteo.com

Pressekontakt Criteo:
Alexandra Pelissero
a.pelissero@criteo.com
Über Elastic

Elastic ist ein weltweit führender Software Anbieter, der Einsicht in strukturierte und unstrukturierte Daten in Echtzeit für Anwendungsfälle wie Suche, Logging und Analyse bietet. Das Unternehmen wurde 2012 von den Leuten hinter den Open Source Projekten Elasticsearch, Kibana, Logstash und Beats gegründet. Zudem haben der Elastic Stack, X-Pack und Elastic Cloud bis heute mehr als 60 Millionen kumuliative Downloads generiert. Elastic ist unterstützt von Benchmark Capital, Index Ventures und NEA mit zwei Hauptquartieren in Amsterdam und Mountain View, Kalifornien. Zudem hat Elastic Geschäftsstellen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Um mehr zu erfahren: www.elastic.co

###

Contact Info
Corinna Rogers
Age of Peers
corinna@ageofpeers.com
+49 30 6483 8916