Elastic übernimmt Prelert – den führenden Anbieter von Lösungen für Echtzeit-Verhaltensanalysen

Durch die Technologie von Prelert werden leistungsstarke mathematische Lernprozesse in den Elastic Stack implementiert, um Verhaltensanalysen in Echtzeit durchzuführen

Mountain View, Kalif. und Amsterdam, NiederlandeSeptember 15, 2016 – 

Elastic, das Unternehmen hinter Elasticsearch und dem Elastic Stack, der meistgenutzten Sammlung aus Open-Source-Produkten für kritische Anwendungsfälle wie Suche, Logging und Analytics, hat Prelert übernommen, den führenden Anbieter von Lösungen für Echtzeit-Verhaltensanalysen. Elastic wird die Prelert-Technologie in den Elastic Stack integrieren und sie ab 2017 im Rahmen seiner Abo-Pakete bereitstellen. Kunden von Elastic stehen somit für die Lösung komplexer Anwendungsfälle, darunter Cyber-Security, Betrugserkennung und Analytics von IT-Vorgängen, mehr Funktionen zur Verfügung.

Prelert wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, eine Technologie anzubieten, die Anomalien in großen, komplexen Datensätzen automatisch erkennt, Aktionen und Auswirkungen vorhersagen kann und Unternehmen sowie Endnutzern eine anwenderfreundliche Lösung an die Hand gibt, für die keine Data-Science-Kenntnisse notwendig sind. Die Prognosemodelle von Prelert basieren auf nicht überwachten, mathematischen Lernprozessen, die sowohl die historischen, als auch die Echtzeit-Daten eines Kunden in ihre Berechnungen mit einbeziehen, um Verhaltensanalysen durchzuführen. Damit lässt sich die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und Ereignissen vorhersagen. Integrierte Warn- und Benachrichtigungssysteme melden solche Fehler und Ereignisse. Auf diese Weise erfahren Endnutzer, „warum“ etwas passiert ist und „was“ sie mit dieser Information machen können.

Immer mehr Unternehmen – von Start-ups bis hin zu großen Global Playern – nutzen Elasticsearch für die Speicherung von großen Mengen an strukturierten und unstrukturierten Daten. Da die „Suche“ für viele dieser Unternehmen die Grundlage bildet, um komplexe Anwendungsfälle anzugehen, hat Prelert eine Elastic-Stack-Integration entwickelt. Hierbei erhalten Elasticsearch- Kunden eine automatisierte Technologie, mit der sie das „Warum“ ihrer Daten nachvollziehen und auf „schwer einsehbare“ Informationen basierend Entscheidungen treffen können. Durch die Kombination aus dem Kibana-UI-Framework von Elastic und der Technologie zur Verhaltensanalyse von Prelert haben Kunden die Möglichkeit, häufig auftretende Muster bei ihren kontinuierlich erfassten Daten und der immer weiter anwachsenden Datenmenge zu erkennen und Handlungen daraus abzuleiten. Zu den Funktionen gehören:

  • Erkennung von Aktivitäten, die eine Sicherheitsbedrohung darstellen können, und Erkennung von Anomalien in Log-Daten
  • Aufdeckung versteckter Betrugsmuster bei streng vertraulichen Daten
  • Identifizierung von ungewöhnlichen Systemen oder Metriken und die IT-systemweite Ermittlung der Ursachen
  • Verknüpfung von komplexen, aufeinanderfolgenden Mustern in Daten, um frühzeitig Warnsignale auslösen zu können
  • Automatische Lokalisierung, wo und warum Systemausfälle auftreten
  • Erkennung der unerwarteten Veränderung von Transaktionsvolumen uvm.

„Unternehmen müssen heute nicht nur wissen das etwas passiert ist, sondern wichtig ist auch der Grund dafür. Häufig lässt sich die Quelle dieser Daten in Elasticsearch finden“, so Shay Banon, Gründer und CTO bei Elastic. „Wir freuen uns, dass Prelert nun ein Teil von uns ist. Durch die Implementierung von Prelerts Technologie zur Verhaltensanalyse in den Elastic Stack profitieren unsere Kunden von leistungsstarken, mathematischen Lernprozessen, damit sie Einblick in das ‚Warum‘ erhalten und ihren Benutzern die Möglichkeit bieten können, in Echtzeit auf Probleme zu reagieren.“

„Immer mehr Unternehmen wechseln standardmäßig zu Open-Source-Lösungen wie dem Elastic Stack für Logging und Sicherheitsanwendungsfälle. Uns wurde angesichts dieser Situation klar, welchen Mehrwert wir dem Elastic Stack bieten können“, so Steve Dodson, Gründer von Prelert und CTO. „Wir freuen uns sehr, nun zum Elastic-Team zu gehören und unsere Technologie zur Verhaltensanalyse in den Elastic Stack zu implementieren, damit Elastics Kunden von leistungsstarken und proaktiven Einblicken profitieren und neue Anwendungsfälle lösen können.“

Über Elastic

Elastic ist der weltweit führende Anbieter von Software für die Verarbeitung strukturierter und unstrukturierter Daten in Echtzeit und deckt ein breites Spektrum an Anwendungsfällen wie Suche, Logging und Analytics ab. Gegründet im Jahr 2012 von den Menschen hinter den Open-Source-Projekten Elasticsearch, Kibana, Logstash und Beats, erreichten Elastic Stack, X-Pack und Elastic Cloud bisher mehr als 75 Millionen kumulative Downloads. Elastic wird getragen von Benchmark Capital, Index Ventures und NEA mit Hauptsitz in Amsterdam und Mountain View, Kalifornien, sowie Büros und Mitarbeitern auf der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.elastic.co/de.

###

Contact Info
Michael Lindenberger
Reidy Communications for Elastic
michael@reidycommunications.com
(415) 531-1449
Rory MacDonald
Age of Peers Ltd for Elastic
rory@ageofpeers.com
+44 (0)7899 965232