Monitoring von Docker und Kubernetes mit dem Elastic Stack

Kubernetes (K8s) und Docker sind in der Container-Welt zu einem de facto Standard geworden. Die Bereitstellung der Anwendungen und Services wird damit standardisiert und industrialisiert. Unternehmen können mit solchen Technologien eine erhöhte Agilität und Schlagkraft entwickeln, um auf immer schneller verändernde Marktbedingungen zu reagieren und sogar eigene Innovationskraft entwickeln.

Die erhöhte Agilität bedingt jedoch eine gewisse Komplexität, die es zu beherrschen gilt. Eine wesentliche Komponente eines jeden ordentlichen Betriebskonzepts für K8s ist eine Monitoring-Lösung, die einen ganzheitlichen Blick in K8s-Deployments erlaubt. Dabei muss die jeweilige Lösung die Dynamik solcher Systeme berücksichtigen und DevOps-/Admin-Teams entlasten.

Genau das und einiges mehr bietet der Elastic Stack für alle Monitoring-Daten: Logs, Metriken oder auch sogenannte Traces (Daten von Application Performance Monitoring). Innerhalb weniger Minuten können Sie eine komplette Lösung mittels Beats, Elasticsearch und Kibana aufbauen. Der Autodiscover-Modus registriert Veränderungen in der Umgebung und reagiert darauf. So können neue Container und Dienste automatisch unter Überwachung gestellt werden, Vollständigkeit garantiert und Entlastung ermöglicht werden.

All das werden Sie in diesem Webinar kennenlernen. Nach dem Webinar werden Sie in der Lage sein, eine komplette Monitoring-Lösung mit Elastic innerhalb kürzester Zeit aufzubauen!

Highlights:

  • Verwenden von Logs, Metriken und Traces für Überwachung von K8s-Deployments
  • Konfiguration des Autodiscover-Modus
  • Demonstration einer Monitoring-Lösung auf der Basis eines Honeypot-Projekts
Jetzt ansehen

Wir schicken Ihnen zudem relevante Informationen, die von Interesse sein könnten.

Kubernetes (K8s) und Docker sind in der Container-Welt zu einem de facto Standard geworden. Die Bereitstellung der Anwendungen und Services wird damit standardisiert und industrialisiert. Unternehmen können mit solchen Technologien eine erhöhte Agilität und Schlagkraft entwickeln, um auf immer schneller verändernde Marktbedingungen zu reagieren und sogar eigene Innovationskraft entwickeln.

Die erhöhte Agilität bedingt jedoch eine gewisse Komplexität, die es zu beherrschen gilt. Eine wesentliche Komponente eines jeden ordentlichen Betriebskonzepts für K8s ist eine Monitoring-Lösung, die einen ganzheitlichen Blick in K8s-Deployments erlaubt. Dabei muss die jeweilige Lösung die Dynamik solcher Systeme berücksichtigen und DevOps-/Admin-Teams entlasten.

Genau das und einiges mehr bietet der Elastic Stack für alle Monitoring-Daten: Logs, Metriken oder auch sogenannte Traces (Daten von Application Performance Monitoring). Innerhalb weniger Minuten können Sie eine komplette Lösung mittels Beats, Elasticsearch und Kibana aufbauen. Der Autodiscover-Modus registriert Veränderungen in der Umgebung und reagiert darauf. So können neue Container und Dienste automatisch unter Überwachung gestellt werden, Vollständigkeit garantiert und Entlastung ermöglicht werden.

All das werden Sie in diesem Webinar kennenlernen. Nach dem Webinar werden Sie in der Lage sein, eine komplette Monitoring-Lösung mit Elastic innerhalb kürzester Zeit aufzubauen!

Highlights:

  • Verwenden von Logs, Metriken und Traces für Überwachung von K8s-Deployments
  • Konfiguration des Autodiscover-Modus
  • Demonstration einer Monitoring-Lösung auf der Basis eines Honeypot-Projekts

Felix Rössel

Felix arbeitet bei Elastic als Solutions Architect. Er berät und unterstützt bei der Entwicklung von Lösungen auf der Basis des Elastic Stacks und anderer Open Source Technologien. Er hat mit 12 Jahren angefangen zu programmieren und hat mittlerweile bereits bei der Umsetzung vieler großer IT Projekte mitgewirkt.