Mehr betriebliche Resilienz mit Lösungen für unsichtbare Datenherausforderungen

Die IT-Teams Ihres Unternehmens müssen die Lebenszeichen und Telemetriesignale digitaler Systeme fortlaufend analysieren, um Betriebsausfälle zu vermeiden. Es ist wichtig, dass Ihre IT- und Sicherheitsteams diese Daten überwachen und proaktiv in Echtzeit verarbeiten, um Ihre Geschäftskontinuität sicherzustellen und ungeplante Verfügbarkeitsprobleme oder durch Sicherheitsangriffe verursachte Ausfälle zu vermeiden.

videoImage

Ihre aktuellen Tools schaffen mehr Probleme als Lösungen

  • icon

    Langsame Ergebnisfindung

  • icon

    Unflexible Architektur

  • icon

    Unzusammenhängende Workflows

Einzellösungen wie Log-Monitoring, APM oder SIEM erscheinen zwar im Hinblick auf die Geschäftskontinuität manchmal strategisch, aber deren Nachteile wirken sich letztendlich negativ auf Ihre Resilienz aus. Aber keine Sorge! Es gibt eine bessere Lösung.

  • Antworten schnell finden

    Umständliche Einzellösungen und Data Lakes sind oft langsam beim Verarbeiten und Korrelieren von Daten, was wiederum zu Ausfällen führen kann. Sie brauchen eine Lösung, die Daten schnell verarbeiten und korrelieren kann, um Ihre Verfügbarkeit und die Resilienz Ihres Unternehmens zu verbessern.

  • Daten umfassend nutzen

    Ihre Daten sind nicht an einem Ort vereint. Mit herkömmlichen Einzellösungen und Data Lakes ist es oft schwierig, sämtliche Daten gleichzeitig zu nutzen. Egal ob sich Ihre Daten am Ort der Erstellung oder in einem Data Lake befinden, mit flexiblen Architekturen kann Ihr Team schnell und umfassend darauf zugreifen und einen reibungslosen Betrieb sicherstellen.

  • Workflows vernetzen

    Einzellösungen erfüllen genau einen Zweck. Data Lakes bieten keine vorkonfigurierten Lösungen. Wenn Sie beides kombinieren, erhalten Sie unzusammenhängende Workflows, Datendiskrepanzen und blinde Flecken. Sie brauchen vernetzte Workflows, um die passenden Antworten und Ergebnisse im richtigen Moment zu erhalten.

Weitere Ressourcen