Mit Elastic 8.3 in jeder Umgebung alles suchen, überwachen und schützen

blog-thumbnail-generic-release.png

Wir freuen uns, heute die allgemeine Verfügbarkeit von Elastic 8.3 und damit der neuesten Version der weltweit führenden Plattform für suchbasierte Lösungen bekanntgeben zu können.

Unsere Kunden und unsere Community implementieren weiterhin Cloud-Infrastrukturen, erstellen und nutzen Cloud-native Anwendungen und stellen Cloud-basierte Workloads bereit – währenddessen entwickelt Elastic die Elastic Search Platform weiter, um den Anforderungen einer Cloud-First-Welt gerecht zu werden.

Zum Beispiel können Unternehmen mit Elastic 8.3 ihre Aufstellung der Cloud-Sicherheit verbessern und Cloud-Arbeitslasten schützen. Sie können mit Elastic Security for Cloud vom Deployment bis zur der Laufzeit ihre Umgebungen in der Cloud sichern.

Darüber hinaus verhilft Elastic 8.3 Nutzern durch zusätzliche Cloud-native Integrationen wie Amazon CloudWatch, S3, Kinesis Data Streams, SQS und mehr zu besserer Observability für viele moderne Cloud-Umgebungen.

Und weil wir wissen, dass die Anforderungen einer Cloud-basierten Welt auch Lösungen für Hybrid-Cloud-Szenarien beinhalten, freuen wir uns darüber, dass Elastic Cloud-Benutzer mit Elastic 8.3 in der Lage sind, Daten zwischen Elasticsearch-Clustern zu suchen und zu replizieren – selbst dann, wenn sie sich in unterschiedlichen Umgebungen wie vor Ort und in der Cloud befinden.

Sie haben das ganz richtig gelesen: Die Cluster-übergreifende Suche (CCS) und Cluster-übergreifende Replikation (CCR) unterstützen jetzt die Suche und Datenreplikation in Elastic Cloud, selbstverwalten Clustern, Elastic Cloud Enterprise (ECE) und Elastic Cloud in Kubernetes (ECK).

Ob es darum geht, Mitarbeiter und Teams mit Inhalten zu versorgen, die relevant sind, missionskritische Anwendungen und Infrastrukturen zu optimieren oder das digitale Ökosystem vor Cyberbedrohungen zu schützen – mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Elastic 8.3 kann jeder Einzelne seine Erfolgschancen besser nutzen.

Sichere Cloud-Umgebungen mit Elastic Security

Die Migration von Unternehmen zu Cloud-First-Modellen bringt Änderungen bei der Angriffsoberfläche mit sich, in deren Mittelpunkt die Cloud-Infrastruktur und Cloud-native Anwendungen stehen. Leader im Bereich Security als auch DevOps wissen, wie wichtig die Cloud-Sicherheit ist. Doch sogar über die Herausforderungen des rapiden Wandels hinaus wird die Cloud-Sicherheit durch den komplexen Aufbau der Cloud sowie nicht zusammenhängende Workflows geschlossener InfoSec-Tools behindert.

Elastic Security for Cloud ist neu bei Elastic 8.3 und ermöglicht Kunden, ihre Cloud-Sicherheit zu verbessern, indem Maßnahmen verglichen mit Branchen-Benchmarks und die Umsetzung von Empfehlungen bewertet werden. Durch den Schutz der Arbeitslast in der Cloud können Unternehmen Cloud-native und hybride Aufgabe gegen Runtime-Angriffe verteidigen. 

Elastic Security for Cloud wurde von den Experten hinter build.security und Cmd in Elastic Security integriert und durch die Forschung von Elastic Security Labs gestärkt. Elastic Security for Cloud verhilft Unternehmen so zu sicheren Cloud-Umgebungen – vom Deployment bis zur Laufzeit.

Werfen Sie einen Blick in den Blog zu Elastic Security for Cloud, um mehr darüber zu erfahren, wie Elastic Ihnen beim Schutz Ihrer Cloud-Infrastruktur und -Anwendungen helfen kann.

Bessere Observability für Cloud, SaaS und Big Data mit neuen One-Click-Integrationen

Elastic vereinfacht und optimiert weiter die Sichtbarkeit in zahlreichen modernen Umgebungen. Mit Elastic 8.3 sind unsere Community und Kunden zu Folgendem in der Lage:

  • Log-Ingestion von Amazon-Cloud-Services (wie CloudWatch, Kinesis Data Streams, S3 und SQS) mit dem Elastic Serverless Forwarder optimieren
  • Amazon ECS-Container mit einer neuen AWS Fargate-Integration überwachen
  • Die Performance von SaaS- und Big-Data-Anwendungen mit neuen Elastic-Integrationen für Salesforce und Hadoop sowie weiterer Visibility in Nagios, Apache Spark und Spring Boot optimieren
  • Die zentrale Verwaltung von Elastic Agents vereinfachen – durch rollierende Upgrades in geplanten Wartungsfenstern und die Möglichkeit, Aktionen nach Tags zu filtern und anzuwenden (was im großen Maßstab eine bessere Kontrolle über Agents ermöglicht)

Mehr darüber, wie Elastic Observability Teams dabei hilft, die Observability in Cloud-, SaaS- und Big-Data-Umgebungen zu erreichen, erfahren Sie im Blog zu Elastic Observability 8.3.

Einfach in jedem Datenset oder Datentyp ingestieren, indexieren und suchen

Elastic 8.3 macht die Daten-Ingestion noch einfacher – dank PDF-Support für Web-Crawls, einem neuen First-Party-Konnektor für Confluence Cloud und einem neuen Framework zum Erstellen von (benutzerdefinierten) Konnektoren für Workplace Search.

Der PDF-Support für Web-Crawls ist für Kunden einer der größten Interessensbereiche, seit in Elastic 7.11 der Web-Crawler eingeführt wurde. Einfach ausgedrückt können unsere Kunden und unsere Community so einen wirklich umfassenden Suchindex für Webinhalte erstellen. Es wird sichergestellt, dass die Endbenutzer schnell und einfach genau das finden, was sie suchen – einschließlich Inhalte in eingebetteten PDF-Dateien. Für das Ingestieren von allem Möglichen bietet Elastic 8.3 ein neues benutzerdefiniertes Konnektor-Framework, mit dem Entwickler flexible Ingestionsmechanismen für jeden Datensatz oder Datentyp erstellen können.

Weitere Informationen dazu, welchen Einfluss die Veröffentlichung von Elastic 8.3 auf Elastic Enterprise Search hat, finden Sie im Blogeintrag zu Elastic Enterprise Search 8.3.

Vorbereitung auf den Erfolg mit Elastic Stack und Elastic Cloud

Wir haben es bereits erwähnt, aber es lohnt sich, nochmal gesagt zu werden: Verbesserungen an Elastic Stack und Elastic Cloud sind für alle Benutzer spürbar, da sie das Fundament unserer suchbasierten Lösungen bilden. Und in Bezug auf die Verbesserungen von Elastic Stack und Elastic Cloud zahlt sich Elastic 8.3 (im übertragenen Sinne) aus.

Sie nutzen Elasticsearch? Aber natürlich..

Mit Elastic 8.3 und der allgemeinen Verfügbarkeit von Snapshots als einfache Archive können Snapshots von älteren Elasticsearch-Versionen nun direkt durchsucht werden, ohne dass neue oder alte Elasticsearch-Cluster neu indiziert oder aufgesetzt werden müssen. Elasticsearch-Nutzer können archivierte Backups schneller und einfacher nach Compliance, Security-Untersuchungen und historischen Lookbacks durchsuchen. Außerdem gab es mit Snapshots als einfachen Archiven nie einen besseren Zeitpunkt für die Migration zu Elastic Cloud, da es einfacher als je zuvor ist, ohne großen Aufwand auf alle vorhandenen Daten zuzugreifen.

Mehr über Snapshots als einfache Archive und alle anderen (neuen) Verbesserungen von Elasticsearch finden Sie im Elasticsearch 8.3-Blog.

Sie nutzen Kibana? Wir auch.

Elastic 8.3 hilft Nutzern bei der Optimierung von Workflows zur Ursachenanalyse (und mehr), indem in Discover Untersuchungen und Fehlerbehebungen durchgeführt und automatische Suchschwellenwarnungen erstellt werden können. Dadurch wird eine Warnung auf der Grundlage von abfrageentsprechenden Dokumenten ausgelöst und sie können mit einer Aktion wie dem Senden einer Benachrichtigung oder dem Erstellen eines Vorfalls verknüpft werden, um künftige Untersuchungen zu beschleunigen.

Zusätzlich erleichtert es Elastic 8.3., die Feststellung von Trends und Mustern zu automatisieren, indem Nutzer Anomalieerkennungsaufgaben direkt aus den Daten-Subsets der Kibana Lens-Visualisierungen erstellen können. Elastic 8.3 ermöglicht es den Teams, Einblicke schneller zu gewinnen (unabhängig vom Erfahrungsstand), da die Dashboard-Filter einfach konfigurierbar und benutzerfreundlich sind.

videoImage

Sie nutzen Elastic Cloud? Das ist gut so.

Durch Elastic 8.3 unterstützen die Cluster-übergreifende Suche (CCS) und Cluster-übergreifende Replikation (CCR) jetzt die Suche und Datenreplikation in Elasticsearch-Clustern vor Ort oder in der Cloud. In anderen Worten ist es bei Elastic 8.3 egal, wo Ihre Daten aufbewahrt werden (vor Ort, in einer öffentlichen Cloud, einer Elastic Cloud usw.) – unsere Kunden können jetzt ganz einfach Daten in Umgebungen und auch übergreifend Daten suchen und replizieren.

Zusätzlich können Elastic Cloud-Nutzer jetzt dank einer neuen Funktion zur Vorlagemigration zwischen Hardware-Profiltypen hin- und herwechseln. Migrationen mit Vorlagen helfen Nutzern dabei, ihr Elastic-Deployment von einer Cloud-Hardware zur anderen zu übertragen – und das ganz ohne Betriebsausfallzeiten.

Noch mehr dazu, wie Elastic 8.3 bei der Fehlerbehebung Erfolge erzielen kann, und warum Elastic Cloud der beste Ort für alle Angebote von Elastic ist, lesen Sie jetzt im Blog zur Elastic 8.3-Plattform.

Eine Reise von Tausenden von Kilometern beginnt mit einem einzigen Schritt

Es ist wieder einmal an der Zeit, Ihre Elastic-Reise zu beginnen (oder fortzusetzen). Elastic 8.3 ist ab sofort auf Elastic Cloud verfügbar, dem einzigen gehosteten Elasticsearch-Angebot, das alle Funktionen und Merkmale der neuen Version enthält.

Neu bei Elastic? Willkommen an Bord. Wenn Sie noch heute loslegen möchten, können Sie Elastic Cloud 14 Tage lang kostenlos ausprobieren. Und falls Sie von den Vorzügen der Nutzung eines verwalteten Dienstes noch nicht ganz überzeugt sind, können Sie jederzeit kostenlos eine selbstverwaltete Version des Elastic Stack herunterladen.

Die Entscheidung über die Veröffentlichung der in diesem Blogpost beschriebenen Leistungsmerkmale und Funktionen oder deren Zeitpunkt liegt allein bei Elastic. Es ist möglich, dass nicht bereits verfügbare Leistungsmerkmale oder Funktionen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht veröffentlicht werden.

  • Wir stellen ein

    Arbeiten Sie für ein globales, verteiltes Team, bei dem jeder – so wie Sie – nur ein Zoom-Meeting entfernt ist. Wollen Sie flexibel arbeiten und etwas bewirken? Wollen Sie von Beginn an Entwicklungsmöglichkeiten?